Neuer Maserati Ghibli GranLusso:

maserti sign white bg

Neuer Maserati Ghibli GranLusso:
Weltpremiere auf der Chengdu Motorshow

 

Am 25. August 2017 debütiert der neue Maserati Ghibli in der Version GranLusso auf der Chengdu Motorshow in China. Nach vier erfolgreichen Jahren auf allen internationalen Märkten erhält die italienische Sportlimousine eine bedeutende Überarbeitung. Sie betrifft sowohl das Design als auch technische Umfänge.

Der Ghibli GranLusso besitzt einen neu gestalteten Frontstoßfänger mit Einsätzen in Chrom sowie einen neuen Kühlergrill mit Chrom-Streben im Stil der jüngsten Maserati Modelle. In der Seitenansicht kennzeichnen das Fahrzeug spezielle GranLusso Embleme an den vorderen Kotflügel sowie Seitenschweller in Wagenfarbe. Der neue Heckstoßfänger und der ebenfalls in Wagenfarbe gehaltene Diffusor verleihen dem Modell zusätzliche Eleganz und sind ein wichtiges Unterscheidungskriterium zur Vorgängerversion.

Bei dem neuen Design des Ghibli GranLusso geht es aber nicht nur um die Optik: Die Überarbeitung trägt auch zu einer deutlichen Verbesserung der aerodynamischen Effizienz bei.

Neben der neuen Gestaltung verfügt der Ghibli GranLusso über wichtige Ausstattungselemente wie die adaptiven Voll-LED-Scheinwerfer mit blendfreiem Matrix-High-Beam für einen unverwechselbaren Look und eine noch bessere Fahrbahnausleuchtung. Ebenfalls neu sind im Ghibli GranLusso die aktiven Fahrerassistenzsysteme, mit denen Maserati die Welt des autonomen Fahrens betritt.

Weitere Informationen zur Marke und zu den Modellen finden Sie auf www.media.maserati.com und www.maserati.de im Internet.

 

** Soweit Spannbreiten angegeben sind, beziehen sich die Angaben auf Kraftstoffverbrauchs-, CO2-Emissionswerte und Stromverbräuche bzw. Effizienzklassen der Fahrzeugmodelle und ggf. der Reifen-/Rädersätze verschiedener Modelle.

Die Verbrauchswerte wurden auf Basis des ECE-Testzyklus ermittelt. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nicht technischen Faktoren beeinflusst.

CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.